Tag 22: Stundenplan, illegaler Bücherladen und Erasmusparty

März 3, 2010

Endlich ist mein Stundenplan fertig! Nach weiteren zig E-Mails und Gesprächen ist nun alles in meinem System und wartet nur darauf von meinem Advisor bestätigt zu werden. Das Einzige was ich noch hinzugefügt habe ist „Advanced Swimming“. Dies nehme ich aber nur war, weil ich dadurch die Swimmingpools auf dem Campus benutzen kann und dafür nichts zahlen muss. Eine weitere unverzichtbare Information von einem türkischen Kommilitonen war der illegale Bücherladen. Dieser ist keine zwei Minuten von der Uni entfernt und hat alles mögliche an akademischen Büchern, welche u.a. in den Veranstaltungen gefordert werden, zur Auswahl. Ich habe gerade für 25 Lira (12,50€) die neuste Ausgabe von „Macroeconomics“ erstanden. Dies ist wirklich, auch wenn nicht ganz moralisch, ein Segen, da ich schon genug hier in Istanbul ausgebe und mir nicht noch hohe zweistellige Bücherrechnungen leisten könnte. Es kommen sogar graduierte BU Studenten in ihren Semesterferien extra zu diesem Copyshop zurück um sich Originalbücher in dem Shop kopieren zu lassen.

Letztes Wochenende war einfach nur grandios. Freitag habe ich mich gemütlich mit nen paar Türken und Austauschstudenten in einer Shisha-Bar getroffen um danach noch ein wenig durch die, für sein Nachtleben berühmte, İstiklal Straße zu ziehen. Nach wenigen Stunden Schlaf ging es dann zu der zweiten Veranstaltung der Exchange Commission (erste war mit dem Derwish und so). Der Tag begann mit einem traditionellen türkischen Frühstück in einem eher konservativen Stadteil von Istanbul. Es war wirklich köstlich und die Bedienung hat einfach nicht aufgehört uns mit neuen Essen zu versorgen. Es wurde traditionelles Pitabrot und dazu 1000 verschiedene Dinge gereicht: eingelegte Oliven, getrocknete Tomaten, Honig, Marmelade, eine Art Oliveöl-Frischkäsecreme, scharfer Bulguraufstrich, Menemen und literweise Cay (Bild wird später hochgeladen…bin mal wieder in der Bibliothek und warte darauf das der Feierabendverkehr abebbt). Ich saß mit einer Griechin, einer Zypriotin (Danke Dirk ^^), einem Iren, einem Deutschen und einer Türkin an einem Tisch und wir haben 1 1/2 Stunden gefrühstückt und uns nett unterhalten. Danach ging es zu dem eigentlich Event des Tage: Miniatürk. Dies ist ein Park in dem man alle großen Monumente, Gebäude und Gebiete in der Türkei als Miniatur findet. Danach sind wir mit einer Gondel einen Berg hochgefahren von dem man einen guten Blick über das Goldene Horn hatte und haben uns dort Kaffee oder Sahlep genehmigt. Dieser wundervolle Tag (bis zu dem Punkt wohlgemerkt) hat mit Transport nur 25 Lira gekostet, was meines Erachtens allein das Frühstück wert gewesen sein musste. Danach bin ich schnell nach Hause gehetzt, um dann zu einem anderen Stadteil zu fahren, in dem viele Erasmusstundenten und ich uns seelisch auf eine Erasmusbootparty auf dem Bosporus vorbereiteten. Wieder viele zu viele Leute kennengelernt und mein Namensgedächnis ist stark überstrapaziert. Auf der Bootsparty habe ich auch einen Kerl aus Weimar getroffen. Die Welt ist wirklich klein.

Ansonsten habe ich mit schon gut eingelebt, aber kann mich noch täglich neuen Gerichten und Entdeckungen erfreuen. Es ist übrigens sehr schwierig den Weg zu meiner Bushaltestelle entlang zu gehen ohne den 1000 verlockenden Angeboten zu erliegen. Ich denke ich werde mal touristenmäßig ein Stück meines täglichen Weges in einem Video hier hochladen, aber alles zu seiner Zeit. Genau diese fehlt mir nämlich am meisten. Die Uni ist anstrengend, ich muss viel lesen, viel organisieren und allgemein einiges an bürokratischen Abläufen: Studententicket, Studentenkarte, Museumskarte, Bücher, Kurspakete, Termine usw. koordinieren. Auch dieses Wochenende wird es keine Zeit zum Ausruhen geben, da der Trip nach Kappadokien ansteht, bei dem ich neben der Besichtigung der surrealistischen Landschaft, der unterirdischen Städte auch ein Kamel reiten werde. Kann auf jeden Fall nicht schwieriger sein, als mit dem Anmeldungssystem der Uni klar zu kommen.

Hoşca kal

3 Antworten to “Tag 22: Stundenplan, illegaler Bücherladen und Erasmusparty”

  1. Dirk said

    Zypriotin…

  2. Anne said

    Kuhl, so viel geiles Essen! Du glücklicher! =)
    Du darfst mal für uns kochen, wenn du wieder da bist!

  3. Paul said

    geiles Kamel!!!!!

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: